Tanzende Gäste im Regen mit Poncho

7 Tipps um erfolgreich Regenponchos bedrucken zu lassen

Ich schaue aus meinem Fenster auf den herannahenden Festival-Sommer und frage mich: Was muss man beachten, wenn man das nächste Mal Regenponchos bedrucken lassen will?

Es wird empfohlen mindestens 2 Monate vor dem Einsatz bedruckte Regenponchos zu bestellen. Außerdem sollte man mindestens 500 Stück abnehmen, da die Initialkosten recht hoch sind – größere Stückzahlen sind günstiger als kleine Mengen. 

7 Tipps für bedruckte Regenponchos:

  1. Mindestens 2 Monate Vorlaufzeit werden empfohlen
  2. Mindestmengen variieren, die geringste Menge liegt bei 500 Stück, bei größeren Mengen gibt es hohe Rabatte 
  3. Ein klares, großes Motiv mit 1 bis 2 Druck-Farben hat die beste Wirkung auf dem Poncho
  4. Das Motiv kann bis zu 30 x 30 cm groß auf die Vorder- oder Rückseite des Poncho gedruckt werden
  5. Als Druckdatei wird ein PDF benötigt
  6. Regenponchos werden im Siebdruckverfahren bedruckt
  7. Große Werbemittel-Anbieter sind häufig nicht spezialisiert auf bedruckte Regenponchos, daher ist es empfehlenswert spezialisierte Anbieter zu wählen

Der häufigste Grund dafür, dass auf Outdoor-Veranstaltungen keine bedruckten Regenponchos angeboten werden ist zu wenig Vorlaufzeit in der Planungsphase. Einige Veranstalter scheinen auf den Wetterbericht zu warten oder hoffen auf gutes Wetter und am Tag des Events ist es dann meist zu spät. Dabei sind bedruckte Regenponchos eins der besten Werbemittel, die man sich vorstellen kann, denn sie erfüllen einen echten Sinn! Ich freue mich immer, wenn der Veranstalter oder eine Sponsoring-Firma an mich denkt und mich davor schützt, nass und kalt zu werden. Mit Regenponcho kann man das Konzert weiter genießen, egal bei welchem Wetter.

Hier findet ihr die Top 7 Tipps die man beachten muss, um auf beste und ökonomischste Weise Regenponchos bedrucken zu lassen.

Wann sollte ich Regenponchos bedrucken lassen?

Eine gute Planung braucht jedes Event: Mindestens 2 Monate vor dem Datum des Events sollte das Design für den bedruckten Regenponcho entwickelt sein, damit entsprechende Angebote eingeholt werden können. Die Erfahrung zeigt, dass Veranstaltungen viele Vorbereitungen fordern und es viel zu bedenken gibt. Umso verständlicher ist es, dass das Thema “Wetter” manchmal bis wenige Tage vor der Veranstaltung gar nicht beachtet wird. Am besten ist es daher noch vor der stressigen Endphase kurz vor dem eigentlichen Event an das Thema Regenponchos zu denken und diese auf den Weg zu bringen. Bisher werden bedruckte Regenponchos nämlich ausschließlich in Asien hergestellt und müssen daher einen weiten Weg zurücklegen, um in Europa angewendet zu werden. Man unterscheidet bei der Lieferung von bedruckten Regenponchos zwischen zwei Möglichkeiten: Express Lieferung per Luft, die alles in Allem ca 1 Woche dauert. Oder aber die Economy Lieferung per Zug, die mit etwa 3 Wochen Bearbeitungszeit etwas langsamer und deutlich ökologischer und ökonomischer ist. Neben der Herstellung ergeben sich daher Gesamt-Lieferzeiten für bedruckte Regenponchos, die ab Druckfreigabe zwischen 3 – 4 (Express)  oder 8 – 10 Wochen (Economy) dauern. Meine Recherche hat ergeben, dass einige große Firmen noch deutlich längere Lieferzeiten haben, weil sie per Schiff liefern lassen und dafür etwa 3 Monate ansetzen.

Wie viele Regenponchos sollte ich bedrucken lassen?  

Die meisten Hersteller bedrucken Regenponchos ab Mengen von 5.000 Stück und aufwärts. Es gibt im deutschen Markt nur einen Hersteller der anbietet, Regenponchos schon ab 500 Stück zu bedrucken. Regenponchos werden in der Werbemittelbranche auch Streuartikel genannt, was darauf hinweist, dass diese als Give-Away entweder günstig oder aber gratis weitergegeben werden. Die richtige Menge für das angedachte Event lässt sich am besten berechnen indem man etwa ein Drittel der erwarteten Gäste mit einem Regenponcho bedenkt. Für das Budget entscheidend ist, dass Regenponchos mit eigenem Motiv Druck einer steilen Preisstaffelung folgen, heisst es ist deutlich günstiger, mehr zu bestellen, weil die Initialkosten für bedruckte Regenponchos vergleichsweise hoch sind. So wird für das Motiv ein eigenes Sieb angelegt und die Farbe der Ponchos wird ebenfalls angemischt. Das sind Arbeitsschritte, die kostspielig sind und sich bei höherer Auflage amortisieren. Die Erfahrung zeigt, dass es zumindest bei herkömmlichen Regenponchos aus Kunststoff Sinn macht, mehr zu bestellen und sich diese auf Lager zu legen, denn die Ponchos werden nicht schlecht. So kann anstatt jährlich zu bestellen bspw die Bestellung für 3 Jahre eine kostengünstige Option sein. Das gilt aufgrund seiner materiell bedingten Haltbarkeit nicht für den bioPoncho.

Wie sollte ich Regenponchos bedrucken lassen?

Wie auf dem Trikot eines Fußballspielers ist ein klares Motiv immer empfehlenswert. Klare Elemente und deutliche Unterschiede in der Farbigkeit setzen sich auch in der Entfernung am besten ab. Da die meisten Einweg-Regenponchos leicht transparent sind und die Kleidung darunter häufiger dunkel als hell ist, sieht man einen Druck in schwarz meist nicht so gut. Die Erfahrung und zahlreiche Fotos zeigen, dass sich ein weißer oder heller Druck am besten abhebt.

Wie groß kann ich den Regenponcho bedrucken lassen?

Die meisten Menschen in Nordeuropa sind zwischen 165 und 190 cm groß und haben eine durchschnittliche Schulterbreite von 40 bis 50 cm.  Um den Motivdruck auf dem Rücken oder der Brust des Regenponchos gut erkennen zu können, sollte der Druck innerhalb der Schulterbreite angebracht sein. Wenn der Druck über die Schulterbreite hinausgeht, werden die Seiten durch den Faltenwurf des Poncho verdeckt und sind somit nicht mehr gut erkennbar. Wie beim Trikot des Fußballspielers ist ein deutlicher Druck direkt auf der Brust oder den Schultern am besten erkennbar. Die meisten Hersteller bieten daher an in 30 x 30 cm zu bedrucken. Auf Nachfrage kann auch größer gedruckt werden, aber empfehlen würde ich es aufgrund obiger Umschreibung nicht.

Welches Dateiformat brauche ich um Regenponchos bedrucken zu lassen?

Die Datei für den Druck muss eine Vektordatei sein. Vektordateien können PDF oder EPS Dateien sein. In dieser Datei sind die Farben für den Druck hinterlegt, die entsprechend dem internationalen Pantone Code von dem Drucker angemischt werden. Vektoren lassen sich im Gegensatz zu Pixeln unendlich vergrößern und sind dabei immer sauber und scharf zu erkennen. ->Wie bekomme ich eine Vektordatei meines Motivs um Regenponchos zu bedrucken?

In welchem Druckverfahren werden Regenponchos bedruckt?

Regenponchos werden im Allgemeinen im Siebdruckverfahren bedruckt. Hierbei wird das Logo als Vorlage im negativ auf eine Schablone gedruckt, die die Stellen, wo keine Farbe sein soll abdeckt. Die Folie wird dann auf einen Siebträger gespannt und die Farbe mittels dem sog. Durchdruckverfahren mithilfe eines sogenannten Rakels aufgebracht. Es handelt sich also bei allen bedruckten Regenponchos um ein Produkt aus Handarbeit!

Wo kann ich Regenponchos bedrucken lassen?

Es gibt viele verschiedene Anbieter, von denen alle in Asien herstellen. Die meisten sind große Werbemittel-Hersteller, bei denen es hohe Mindestmengen für die Abnahme gibt (5000 Stück und aufwärts). Wenige Hersteller können kleine Mengen von 500 Stück mit Druck anbieten, daher lohnt es sich, genau hinzusehen.